Newsletter anmelden/registrieren bewerten
//

Spa Resort Styria – ein Wellnesswochenende mit Thermencheck.com Blogger Patrik

AKTUALISIERT AM: 13. Juni 2019 | Text: Patrik Plenk
Unser Thermencheck.com Blogger Patrik hat ein vielseitiges Wochenende im SPA RESORT STYRIA erlebt und viele Eindrücke mitgebracht. Welche das sind und wie es ihm gefallen hat, lest ihr im nachfolgenden Artikel. Viel Spaß!
Die Strecke von Wien nach Graz kenne ich bereits in- und auswendig und dieses Mal kam sie mir nicht so lange vor. Oder bin ich einfach nur viel zu schnell gefahren?! Vorfreude ist ja schließlich die schönste Freude – und sie verblasst ziemlich schnell, wenn du hinter Dir das Radar aufblitzen siehst. Zweimal.

Ankommen im Spa Resort Styria

Angekommen im Spa Resort Styria, habe ich erst mal die Aussicht bewundert. Die wunderschöne Oststeiermark liegt einem regelrecht zu Füßen. In unmittelbarer Nähe ein gepflegter Golfplatz. Es gibt sicherlich noch 100 andere Möglichkeiten die Natur auszukosten, zumindest wenn man je das Hotel verlassen möchte! Nach dem Check-In ging ich direkt auf mein Zimmer (207) und habe glatt auf mein Willkommens-Getränk vergessen. Doppelzimmer gibt es von 30 bis 80 Quadratmeter. Loggia, Gratis WLAN, Klimaanlage und eine Nespresso Kaffeemaschine inklusive. 
Spa Resort Styria Wellnessbereich
Viel Wellness auf stolzen 2.500 Quadratmetern

Pure Wellnessfreuden – sogar bis Mitternacht

Das Spa Resort Styria ist eine sehr gepflegte Anlage mit sehr schönem Poolbereich. Auf den 2.500 Quadratmeter der Wellness- und Wasserwelt habe ich sehr schnell auf Entspannungsmodus geschalten. Tschüss Alltag! Das 35 Grad warme Heilthermalwasser – ein Traum. Jeden Freitag gibt es „Late Night Wellness“ bis Mitternacht. Und wenn es Wellness bis Mitternacht gibt, dann nutze ich das auch bis Mitternacht aus, glaubt mir. Schwimmhaut-Alarm!
Spa Resort Styria Außenansicht
Auch draußen darf geschwommen und ausgiebig relaxed werden

Spa Resort Styria – Relax.Sport.Health

„Relax. Sport. Health.“, so heißt es - und tatsächlich bietet man eine Vielzahl an Freizeitangeboten an. Golfen, Wandern, Radfahren, Klettern, … um nur einige zu nennen. Es gibt aber auch Rückzugsmöglichkeiten (*hust* *hust* Das Gym ist oftmals leer) und eigentlich bin ich ja nicht so der Cardio Typ aber der Ausblick auf das Hallenbad zwingt einen regelrecht auf das Laufband zu gehen. Der Spa Bereich ist übrigens auch wunderschön und man kann zwischen Tee, Obst und Wasser mit verschiedenen Geschmacksrichtungen wählen. Meine 30-minütige Massage war nicht nur das persönliche Highlight, sie war auch bitter nötig.
Spa Resort Styria Nachspeisen-Buffet
Kulinarischer Genuss garantiert

Schlemmen auf hohem Niveau

Abendessen gibt es täglich von 18:30 bis 20:30 Uhr und ist übrigens qualitativ sehr hochwertig. Es kommt in richtig großen Portionen und ist wunderschön angerichtet. Küche und Service hat mir über all die Tage jeden Wunsch von den Lippen abgelesen, doch meistens haben meine Lippen wohl nach „Servietten“ geschrien, weil ich so gierig gegessen habe.

Eine Anreise mit gewissen Hindernissen

Die Anfahrt war unkompliziert aber teuer, wenn man so rast wie ich. Die Anlage ist sauber, das Essen richtig gut und das Personal super freundlich. Das Spa Resort Styria hat mich definitiv nicht zum letzten Mal gesehen. Ich komme gerne jederzeit wieder zurück. Doch dann halte ich mich an die Geschwindigkeitsbegrenzung.  
Na? Lust auf Wellness bekommen?
Dann check dir jetzt eine Wellness-Oase auf thermencheck.com und hol dir deine WellCard, gültig in mehr als 360 Wellnessbetrieben!
WellCard online kaufen
Über den Autor
Patrik Plenk
Patrik kommt aus Wien und geht’s gern sportlich an – nicht zuletzt in seinem Beruf als Fitness- & Personal Trainer und der bereits geplanten Zusatzausbildung zum Aqua Fitness Instructor. Bei so viel Aktivität muss man auch mal zur Ruhe kommen – und was ist dazu wohl besser geeignet als eine gechillte Auszeit in der großen weiten Wellnesswelt?! 
AktuellesFreizeitWellness
Ähnliche Blogbeiträge
Wellness entdecken
Die schönsten Thermen & Wellnesshotels
für Urlaub, Erholung und Entspannung
Urlaub
Tagesaufenthalt