Newsletter anmelden/registrieren bewerten
//

Sauna & Gesundheit – so gesund ist die Sauna

AKTUALISIERT AM: 25. Juni 2019 | Text: Johannes Wouk
Regelmäßige Besuche in der Sauna sind gesund. Aber nicht für jeden und nicht immer und auch nur wenn man es richtig macht. Erfahre hier, warum dich die Sauna gesund macht und bei welchen Beschwerden die Sauna gemieden werden soll!
  1. Warum ist die Sauna gesund?
  2. Wann nicht in die Sauna?

1.) Sauna Gesundheit: Warum ist die Sauna gesund?

Was macht die Sauna gesund und welche positiven Effekte hat saunieren auf deinen Körper:
  1. Du entschlackst: Das Schwitzen entschlackt deinen Körper und erweitert deine Blutgefäße. Da der Organismus den Flüssigkeitsverlust durch’s Schwitzen ausgleichen muss, werden dem Fett- und Bindegewebe sowie den Muskeln Wasser – und mit diesem – auch eingelagerte Abfallstoffe bzw. Schlackenstoffe entzogen – diese verlassen dann über die Nieren, in Form von Urin, deinen Körper.

    Interessant:
    Mit dem recht hartnäckigen Mythos, dass die Sauna auch die Kilos purzeln lässt, muss leider aufgeräumt werden. Du verlierst durch das Schwitzen und den damit einhergehenden Flüssigkeitsverlust zwar kurzzeitig Gewicht, verbrennst aber kein Fett. Somit bietet die Sauna keine nennenswerten Vorteile beim Abnehmen, auch wenn durch die Anregung des Stoffwechsels dein Körper in den Ruhephasen mehr Energie verbrennt. Vertiefende und interessante Infos hierzu findest du in unserem Artikel in der Sauna abnehmen.
  2. Du baust Stress ab: Saunieren stimuliert nicht nur dein Immunsystem, sondern hat auch eine positive Wirkung auf die Psyche. Denn in der Sauna entspannen deine Muskeln und somit auch dein Geist. 
  3. Du entspannst: Die Wärme in der Sauna wirkt sich Durchblutungsfördernd aus und hilft somit lästige Verspannungen zu lösen. Eine Wohltat für verkrampfte Nacken- und Rückenregionen! Wie in einer Studie vom „Journal of Alternative and Complementary Medicine“ zu lesen war, kann regelmäßiges saunieren auch einen positiven Effekt auf Kopfschmerzen haben.
  4. Du wirst nicht krank: Durch den Wechsel von kalt und warm beim Saunieren wird das Immunsystem aktiviert. Kein Wunder, denn in der Sauna steigt die Köpertemperatur um bis zu 2 Grad – ähnlich wie bei Fieber kommt es dabei zur Bildung von Abwehrzellen. Das stärkt deine Abwehrkräfte – zum Schutz vor Erkältungen und Infekten! 
  5. Du wirst besser aussehen: Denn regelmäßiges Saunieren verbessert auch dein Hautbild. Das ständige Kalt/Warm trainiert deine Gefäße und hält sie jung. Trockene Haut nimmt die Feuchtigkeit in der Sauna auf und wird glatter. Verhornte Zellen der obersten Hautschicht werden gelöst - somit wirkt die Sauna gegen Hautalterung. Abgesehen davon, kann die Sauna auch bei Schuppenflechte, Akne und Neurodermitis Linderung verschaffen.
  6. Du wirst top durchblutet: Außerdem wird die Durchblutung gefördert und auch die Venenmuskulatur trainiert. Dadurch können Venenleiden gelindert werden. Auch bei niedrigem Blutdruck kann Saunieren helfen. Allerdings nicht, wenn dieser eine organische Ursache hat! Im gesundheitlichen Zweifelsfall oder wenn du unsicher bist, besser mit dem Arzt sprechen!
  7. Du atmest auf: Die heiße Luft wirkt sich positiv auf die Durchblutung der Schleimhäute in den Atemwegen aus. Gerade bei Problemen mit den Bronchien können regelmäßige Saunagänge eine Wohltat sein.
  8. Du wirst ewig leben: Laut einer klinischen Studie aus (eh klar) Finnland können Menschen, die regelmäßig die Sauna besuchen, mit einer höheren Lebenserwartung rechnen. Besonders das Schlaganfallrisiko kann demnach durch Saunabesuche erheblich gesenkt werden. Bei dieser, 2018 durchgeführten Studie, wurden 1.600 Männer und Frauen befragt (Beobachtungszeitraum 15 Jahre!). 

    Hier zeigte sich, dass bereits ein bis drei Saunabesuche pro Woche das Risiko für einen Schlaganfall um 14% senken. Bei Personen, die zumindest vier bis sieben Mal pro Woche in die Sauna gehen, wurde gar ein um 61% geringeres Risiko für einen Schlaganfall festgestellt. Positiv sei noch angemerkt, dass die Sauna auch auf Herzkreislauferkrankungen sowie Bluthochdruck einen positiven Effekt haben kann, sofern eine milde Saunaform gewählt wird. Generell empfiehlt es sich hier aber vorher mit dem Arzt seines Vertrauens zu sprechen! Die oben zitierte Studie wurde am 29.05.2018 im Fachjournal Neurology publiziert. 
Menschen in der Sauna
Aktiv & gesund - die Sauna hat viele positive Wirkungen auf Körper & Psyche

2.) Wann sollte man nicht in die Sauna gehen?

Saunieren ist zwar im Grunde gesund, aber trotzdem gibt es Krankheitsbilder und Momente im Leben in denen ein Sauna-Besuch kontraproduktiv oder sogar gefährlich sein kann. Wir haben dir hier sechs Gründe zusammengestellt aus denen du dich von Saunen fern halten solltest:

  1. Bei hohem Blutdruck oder Herzschwäche solltest du eher weniger heiße Saunen wählen oder eine Infrarotkabine versuchen. In diesem Fall ist es auch wichtig, sich eher langsam nach der Sauna abzukühlen, da sich die Blutgefäße bei zu schnellem Abkühlen plötzlich verengen und es zu einem weiteren Ansteigen des Blutdrucks kommen kann!
  2. Bei Kreislaufproblemen solltest du auf keinen Fall mit vollem Magen in die Sauna gehen und auch Aufgüsse meiden.
  3. Vorsicht nach dem Sport: Geh nicht direkt danach in die Sauna sondern lass lieber eine halbe Stunde vergehen. Damit sich dein Herz-Kreislauf-System beruhigen kann. 
  4. Achtung auch bei akutem Asthma! Der Kälteschock beim Abkühlen kann Anfälle auslösen.
  5. Bei Nierenproblemen solltest du ebenfalls vorsichtig sein. Durch den Verlust von so viel Flüssigkeit werden die Nieren stark belastet.
  6. Auch bei Rheuma solltest du nur während entzündungsfreien Intervallen in die Sauna gehen.

Das könnte dich auch interessieren: Sauna bei Erkältung. Prim. Dr. Neumann spricht über Do's and Dont's beim Saunieren mit Schnupfen, Halsschmerzen & Co.
Anwendung in der Sauna
Die Sauna richtig nutzen: für mehr Vitalität & Wohlbefinden
Mehr Infos zur Sauna gefällig? Wir haben für dich die besten Saunaregeln + Sauna Knigge zusammengetragen und die einzelnen Sauna Arten + Wirkung näher beleuchtet. Darüber hinaus haben wir uns auch mit der Sauna im Sommer befasst. Was es mit der Sauna nach OP, Wundheilung & Narbenbildung auf sich hat, erklären Dr. Spiro & Dr. Weinstabl im Experten-Interview. 

Speziell für Familien gibt’s viel wissenswertes zur Kindersauna sowie zum Thema Sauna Schwangerschaft. Viel Spaß beim Lesen!

Jetzt steht dem gesunden Saunagang aber wirklich nichts mehr im Wege und wir hoffen, du hast Lust auf Wellness bekommen! Dann check dir jetzt eine Wellness-Oase auf Thermencheck.com und hol dir deine WellCard, gültig in mehr als 360 Wellnessbetrieben!
Leere Sauna von innen
Mit unseren Sauna-Tipps steht dem nächsten Saunabesuch nichts mehr im Weg!
Fotocredits
Titelbild - vor dem Aufguss: nikkytok/123rf.com
Schwitzkultur - Pärchen beim Aufguss: petejau/123rf.com
Stoffwechsel anregen - Frau in Sauna: dmitrimaruta/123rf.com
Bereit für Saunagänger: leere Sauna: fiphoto/123rf.com
Na? Lust auf Wellness bekommen?
Dann check dir jetzt eine Wellness-Oase auf thermencheck.com und hol dir deine WellCard, gültig in mehr als 360 Wellnessbetrieben!
WellCard online kaufen
Über den Autor
Johannes Wouk
Johannes Ist ein echter Thermen-Newcomer und geht für thermencheck.com auf Erkundungstour in der großen, weiten Wellness-Welt. Wenn er nicht gerade im Thermalwasser plantscht, entspannt sich Johannes bei einer ausgedehnten Mountainbike-Tour oder einem guten Essen mit einem noch besseren Glas Wein. www.wouk.at
GesundheitWellness
Ähnliche Blogbeiträge
Wellness entdecken
Die schönsten Thermen & Wellnesshotels
für Urlaub, Erholung und Entspannung
Urlaub
Tagesaufenthalt